News


Ritterschläge

Manchmal gibt es Ritterschläge bei unseren Auftritten. Zum Beispiel wenn die Kinder „Zugabe“ rufen. Oder wenn wir Wochen später per E-Mail Feedbacks bekommen, in denen uns berichtet wird wie die Messages unserer Stücke an der Schule oder bei den Kindern einen Prozess in Gang gesetzt und tatsächlich einen Unterschied gemacht haben oder wenn – wie am Samstag nach unserem Auftritt in der Christusgemeinde im hessischen Neu-Isenburg – ein Berufsmusiker auf uns zukommt, uns begeistert nach den Musikstücken fragt und schier aus den Latschen kippt als wir ihm sagen dass wir sie selber komponiert und produziert haben. Das macht Freude. 

An dieser Stelle nochmal ein herzliches Danke schön an den Komponisten Chris Ache-Jahning und unseren Freund und Musikproduzenten Frank Spannaus!

Ölfarben...

PlakatVHS_15.10.17 Der Geruch von Ölfarben liegt in der Luft. Nebenan findet ein Malerei-Kurs statt. Das einzige VHS-Angebot an diesem Sonntag in Stadtlohn. Außer uns. Wir sind eingeladen zur Kulturmatinée der Volkshochschule und dürfen hier die Motte vor ca. 90 Kindern und ihren Eltern spielen. Der Raum platzt aus allen Nähten, allen wird trotz der Oktoberkühle plötzlich merkwürdig warm (jaha, die Scheinwerfer haben es in sich in einem Raum von der Größe eines Klassenzimmers :D), aber es macht richtig Spaß. Die Kinder sind sehr aufgeweckt, jedes hat etwas zu sagen und gerne nimmt Motte ihre – teilweise sehr reflektierten Gedanken – in ihr Spiel mit hinein. Wir freuen uns auf das nächste Mal! 

Presse Presse

vor dem Sturm_19.9.17Heppenehim_19.9.17Na endlich. Da isser, unser erster Zeitungsartikel. Ganz schön schwierig, einen zu bekommen, da lädt man ein und ein und ein, aber puuuh, die Lokalpressen sind halt ziemlich unter …Pressure und haben keine Zeit. Aber „gut Ding will viel Weile haben“ und nu isser erschienen: der Artikel, der wirklich nur gute Haare an uns lässt. Wir freuen uns sehr und sind auch ein bisschen stolz. Schaut doch mal rein: Starkenburger Echo vom 19.09.2017. 

Die Fotos zeigen einmal die "Ruhe vor dem Sturm" vor unserem Motte- Auftritt vor den 150 Eichendorff-Schülern und unser Team danach, in Gesellschaft der wunderbaren Veranstalterin Nicole Güting, stellv. Schulleitung der Eichendorffschule in Heppenheim. Herzlichen Dank für die Einladung, wir haben es sehr genossen bei Euch!

Der Sommer is rum!

FirlefanzerYippieh! Der Sommer ist rum, die IV. Staffel von FIRLEFANZ – die Stadt mit Herz hat heute begonnen. 1x im Monat findet er statt, der Kinderclub für Kinder von 4-9 Jahren im Essener Norden, und wir von der Achja-Bühne gestalten ihn – gemeinsam mit anderen Ehrenamtlichen - theatral. Die leicht schrägen und etwas durchgeknallten Figuren Ferdinand Flottmann, Paula Plaudertasche, Cowboy Bill, Fanny und Maxe erleben immer wieder neue Abenteuer in ihrer Stadt. Ihr wollt auch Bürger von FIRLEFANZ werden? Kommt einfach vorbei! Hier findet Ihr die Termine:

Und hier könnt Ihr Euch völlig kostenfrei die neueste Episode anschauen. Wir freuen uns auf Eure Klicks!

Lichterfest

BillundFlottmann

BillundPaula

Am Baldeneysee

Etwas verhangen war er, der Essener Baldeneysee als wir gestern  im angrenzenden Regattahaus knapp 100m Luftlinie entfernt „Motte will MEER!“ vor ca. 100 kleinen und großen Segelschülern spielten. Das Ambiente- irgendwie total passend. Denn, ob Motte nun das MEER oder den SEE rettet, das ist egal, Hauptsache ein respektvoller Umgang mit dem Wasser -  die kleinen Segler hatten schon ein gutes Bewusstsein dafür. Lieber Segelspielplatz von der Sportjugend Essen, wir danken für die marine Einladung!

Baldeneysee

Regattahaus_5.8.17

Regattahaus 2

Schulen, aufgepasst!

Wir rocken die Bühne auch bei Ihnen in der Turnhalle oder Aula. Wenn Sie mögen. Denn wir lieben es, 150 jubelnde und kreischende Erst- bis Viertklässler vor uns zu haben, die uns begeistert erzählen, dass Bio in die braune Tonne kommt und Plastik in die gelbe (oder war das etwa andersherum. Nee. Oder?) und dass keinesfalls ein Sofa in die blaue Tonne kommt, die wär doch für Papier, das wisse doch jedes Kind! 4 Schulaufführungen haben wir seit der Premiere bereits genießen dürfen, ca. 530 Kinder haben wir mit unser "Verzichte ein wenig auf Plastik"- Message erreicht. Hier ein Foto nach einem Doppelauftritt in der Käthe-Kollwitzschule in Essen bei 33Grad Celsius.:D

2017-06-21_Käthe-Kollwitz-SchuleAb sofort sind wir buchbar im gesamten deutschsprachigen Raum. Wir sind eine mobile Bühne, das heißt wir sind äußerst pflegeleicht, kommen direkt zu Ihnen in Ihre Einrichtung und bringen alles mit: Ton, Licht, Kulisse und Techniker. Wir spielen an jedem Indoor-Ort mit einer Spielfläche von 6mBx4mTx2,50mH.

Unterrichtsmaterial gibt es natürlich auch. Dieses ist mit 39 Seiten sehr umfangreich und zur Vor- oder Nachbereitung des Stücks sowie zur Bearbeitung des Themas Plastikverpackungen im Alltag, Müllsortierung und - vermeidung gut für den gesamten Grundschulbereich geeignet.

Sie sind interessiert, aber haben noch einige Fragen? Rufen Sie uns gerne an (0170-1484828), schreiben Sie uns eine E-Mail (info@achja-buehne.de) oder kommen Sie bei einer unserer Vorstellungen vorbei- Sie sind herzlich willkommen!

*Premiere*

Premiere_Papa,MotteDas war sie. Unsere Premiere mit "Motte will MEER!". In einem wunderschönen Saal der Ev. Landeskirche im Essener Norden vor 160 Kindern, Eltern, Großeltern. Es war ein tolles Event, eine hervorragende, launige Stimmung mit Szenenapplausen und herzhaftem Gelächter bei Klein & Groß, ein leckeres Catering und viele gute Gespräche danach. An dieser Stelle möchten wir uns nochmal bedanken bei:

- dem Kulturbüro Essen für eine Teilförderung

- dem Ökofonds der Grünen NRW für eine Teilförderung

- unserer Regisseurin Beate Albrecht, ohne die das Stück nicht halb so gut wäre und mit der die-Welt-retten richtig Spaß macht. 

- unserem Musikproduzenten und Freund Frank Spannaus, der einen so hohen Standard setzt, dass Musikerkollegen aufgehorcht haben und meinten: "Wat? Seit wann hört sich denn Kindertheatermusik so professionell an?"

- unserer fachlichen Beratung vom BUND e.V. Birgit Eschenlohr, die einfach richtig gute Ideen hatte.

- unserer Bühnendesignerin Katja Struck, die einfach mal richtig richtig gut ist, in dem was sie macht.

- unseren Kulissenbauer Karsten Albrecht, der ein absolutes Verständnis von Erfordernissen im Tourneebetrieb hat und jede Konstruktionsidee mit Pfiff und praktischem Maximalwert umsetzt.

- vielen anderen Künstlern von deren Talent und Knowhow wir profitieren durften, die da wären Peter T., Carolin Pommert, Jörg Peter, Daniel Salewski, Erhard Dauber, Fritzi Eichhorn, Anna Hörling u.a.

- unseren Cateringfeen Regina, Sigrid und Monika und vielen kleinen Helferlein.

- der Ev. Immanuelkirche für ihre Bereitschaft, einen unvermietbaren Saal zu vermieten und der Küsterin Frau Prinster.

Wir danken Euch sehr und freuen uns auf künftige Kooperationen! :)

Motte und Co

Motte7_Ichschaffees!

So eine Testaufführung...

... ist cool. Heute durften wir unsere frische, noch nicht ganz wackelfeste Inszenierung vor ca. 40 putzmunteren 4-6 Jährigen spielen, die nicht nur extrem gute Laune gemacht haben, sondern uns auch wertvolle Tipps gaben was ihnen wichtig ist. Und was nicht. Wir wissen jetzt, dass Schoki dick macht, Verpackungen AUF KEINEN Fall auf den Boden gehören, dass der Professor vielleicht dieselbe Person ist wie der Papa (aber so ganz sicher war man sich da nicht) und dass Plastiktüten nicht über den Kopf gehören. Die Kinder haben gelacht und die Motte angefeuert, dass es eine Freude war. Noch wichtiger: Alles wesentliche Inhaltliche haben die kids begriffen und mitgenommen, das war uns sehr wichtig, jetzt kann an den Feinheiten gefeilt und gehobelt werden! 

MotteinWitten

Wir haben Juni.

Es ist soweit. Der Monat der Premiere hat begonnen. Jetzt aber. Aber sowas von. Wir liegen in den letzten Vorbereitungen, die Endprobenphase mit Regisseurin und Choreographin und Techniker usw. hat begonnen. Letzte Requisiten und Kostümteile werden bestellt, sollten auch, denn der Fotograf kommt schließlich zur Testaufführung diese Woche... DIESE Woche??? Aaargh, ich muss aufhören zu schreiben, ich hab zu t....

2017-06-03_Choreo

2017-05-25_ProbeBeate

Ein Teamwechsel

... findet statt in unserem Alkohölle-Team bei theaterspiel. Fritzi Eichhorn wird ab Juli 2017 nicht mehr die Rolle der Lena in Alkohölle spielen, statt dessen springt herzhaft und beschwingt meine geschätzte Kollegin Susan Lachermund in ihre Fußstapfen. ich freue mich auf die Zusammenarbeit. Die bisherige Zusammenarbeit hat schon sehr viel Spaß gemacht. Es ist immer spannend, mit anderen Leuten zu spielen. Ihre neuen Facetten verändern auch das eigene Spiel. Hier einige Fotos von unseren Auftritten in Waldbröhl und Lünen im Mai. Es gibt übrigens auch ein paar Presseartikel dazu (www.jessica-jahning.de/Presse). Willkommen, Susan! Auf bald, Fritzi! :)

2017-06-06_AlkohoelleGinsheim

2017-05-23_AlkohoelleWaldbroehl

Alkohoelle_18.5.17Luenen1

Alkohoelle_18.5.17Luenen2

Fotos 3 und 4: Samira Schindler

Seite    1    2    3    4    5    6    7    8    9    10    11    12   

Anmelden


Passwort vergessen?
Regenbogen_klein