Achja!

Das Achja!-Theater ist ein Kindertourneetheater mit Sitz in Essen, das seit 2011 musikalische Kindertheaterstücke mit Message entwickelt und bundesweit mit ihnen tourt.

Das Team – bestehend aus freien Honorarkräften- umfasst derzeit 1 Bürofee, 7 Schauspieler und 3 Veranstaltungstechniker. Wir stellen uns vor:

Jessica Jahning

Jessica Jahning

Jessica Jahning, geb. 1979 in Berlin, ist Schauspielerin und Dipl.-Pädagogin (FH). Seit 2008 tourt sie mit Kinder- und Jugend-Theaterstücken durch den gesamten deutschsprachigen Raum. 2011 gründete sie das freie Achja!-Theater. Wenn sie nicht gerade neue Stücke schreibt oder den skeptischen Chef-Blick aufsetzt, wechselt sie gerne ihre Haarfarbe.

Jessi: „Nach jahrelangen Erfahrungen an der „pädagogischen Front“ schätze ich Theater sehr als eine Form, die Menschen in einem Maß berührt, bewegt und aufklärt, wo die klassische Schulpädagogik an ihre Grenzen stößt. Aber auch abgesehen von allem vordergründig Sinnhaften ist Theater an sich ein Wert, ein Erlebnis, eine Kostbarkeit inmitten einer immer unfroheren Welt. Also: Rock the stage!“

Ausbildung und Tätigkeiten:

  • 2015 Gründung des ehrenamtlichen Kinderclubs FIRLEFANZ im Essener Norden
  • 2011 Gründung des Achja!-Theaters
  • 2010-2018 Ensemble-Mitglied bei theaterspiel (Witten)
  • 2008-2018 Ensemble-Mitglied im “BrilLe-Theater” (Witten)
  • 2004 – 2008 Studium der Sozialarbeit/ Sozialpädagogik mit Schwerpunkt auf Theaterpädagogik in Berlin u. Bochum.
  • 1999 – 2002 Ausbildung zur Examinierten Ergotherapeutin.

Christian Ache-Jahning

Chris als Ferdinand Flottmann

Christian Ache-Jahning, geb. 1978 in Singen, hat Theologie studiert und arbeitet als Pastor und freier Hochzeits- und Trauerredner. Seit 2013 übernimmt er auch gerne verrückte Theater-Rollen im Achja!-Theater und komponiert die Musik zu den Theaterstücken.

Chris: „Mein Anliegen ist es, lebensfrohe Botschaften zu vermitteln – auf der Kanzel und auf der Bühne. Als leidenschaftlicher Pianist und Komponist geschieht das zum Vergnügen meines kleinen wie großen Publikums auch mal gerne musikalisch.“

Ausbildung und Tätigkeiten:

  • seit 2013 Ensemble-Mitglied und Komponist des Achja!-Theaters
  • 2010-2015: Lehrer für Religion und Musik in Hessen und NRW
  • seit 2006 freiberufliche Nebentätigkeit als Hochzeits- und Trauerredner
  • seit 2002: Pastor div. Gemeinden: Neuhausen (CH), Kaiserslautern, Bristol (UK), Wuppertal und Essen.
  • 1998 – 2006: Studium der Evangelischen Theologie in Büsingen.  

Peter T.

Peter Techniker

Stecker, Kabel, Knöpfchen-Drehen – alles nur Mittel zum Zweck. Peter liebt es, eine Aufführung ins rechte Licht zu setzen und für den guten Ton zu sorgen. Und er liebt es, zum hundertsten Mal dasselbe Stück mitzugestalten, denn nicht eine Aufführung ist wie die andere.

Peter ist seit 2011 mit dem Achja!-Theater unterwegs und leitet das Technik-Team.

Fritzi Eichhorn

Fritzi Eichhorn, geb. 1981, ist freischaffende Schauspielerin und lebt mit ihrem Sohn in Witten (NRW). Sie stand als Kind und Jugendliche bereits für diverse TV Produktionen vor der Kamera.
Ihre Theateranfänge sammelte Fritzi im Berliner Kriminaltheater und steht seitdem für unterschiedliche Theater auf der Bühne.
Beim Achja!-Theater unterstützt sie seit 2017 das Büro und spielt seit 2019 die Motte in „Motte will Meer!“.

Fritzi: „Die Themen Nachhaltigkeit und Umweltschutz liegen mir am Herzen!
Ich versuche schon seit einer Weile, weniger Plastik im Alltag zu benutzen. Das ist oftmals gar nicht so einfach. Aber es geht! Es erfordert eine notwendige Offenheit und Bereitschaft und weniger Ignoranz.
Jeder kann etwas für eine Welt mit weniger Plastik tun. Warten wir nicht darauf bis die Politik die Gesetze verändert, verändern wir uns und unser Konsumverhalten – verändern wir die Welt!

Nina Barton

Nina Barton Portrait

Nina Barton entdeckte ihre Leidenschaft für die Bühne als sie 1996 in dem Andrew Lloyd Webber Musical “Joseph and the amazing technicolor Dreamcoat” in Essen mitspielen durfte. 

Seitdem nahm sie Schauspiel-, Gesang- und Tanzunterricht an der Folkwang Musikschule und schloss ihre professionelle Musicalausbildung im Jahr 2007 ab. Seit 2008 ist sie festes Ensemblemitglied am Theater an der Niebuhrg in Oberhausen. Mit Stücken wie “Daddy Cool – Das Boney M. Musical” und “Bibi Blocksberg” tourte sie durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Nina freut sich nun sehr Mitglied des Ensembles des AchJa!-Theaters sein zu dürfen und dort verschiedene Rollen in dem Stück “Held oder Huhn” verkörpern zu dürfen. 

Nina: „Ich liebe es, für Kinder auf der Bühne zu stehen. Kinder sind die ehrlichsten Zuschauer, denn sie halten sich mit keiner Emotion zurück. Ich freue mich sehr darauf, in dem Stück “Held oder Huhn” sogar zwei böse Rollen spielen zu dürfen. Es macht sehr Spaß, wenn Kinder richtig mitfiebern und für meine Rollen überhaupt keine Sympathie empfinden und mich z.B. ausbuhen. Ich finde es super, dass dieses Stück so eine positive Botschaft mit sich bringt, denn Kindertheater soll nicht nur Spaß machen, sondern im besten Fall auch bei den Zuschauern etwas bewirken.“

FLorian Dörschug

Florian Dörschug - Techniker

Florian Dörschug, geb. 1993 in Oberhausen, studierte Tontechnik an der SAE in Bochum.  Mit dem Kindertheater „Theater Liberi“ war er von Oktober 2016 bis April 2017 als Bühnentechniker bei dem Stück „Peter Pan“ in Deutschland und Österreich auf Tournee. Er ist ebenfalls Mitglied bei dem Kinderliederprojekt „Gugelhupf Kinderlieder“ und produzierte deren erstes Album „Jetzt Geht’s Rund“. Bei den diesjährigen Ruhrfestspielen in Recklinghausen feierte er mit „Gugelhupf Kinderlieder“ und ihrem Theaterstück „Mit Carlo dem Kaninchen auf Safari“ als Techniker erfolgreich Premiere. Des weiteren produziert er selber elektronische Musik unter dem Alias „Synthesiz“. Derzeitig studiert Florian Sonderpädagogik an der TU Dortmund.

Seit 2018 arbeitet er beim Achja!-Theater als Teil des Technik-Teams.

Florian: „Mir gefällt die Arbeit mit und für Kinder. Beim Achja!-Theater kann ich meinen alten Beruf ausüben und mich gleichzeitig auf mein neues Studium konzentrieren. Ich bin gespannt, welche Möglichkeiten sich daraus ergeben werden und freue mich, mit im Team zu sein.“

Robert Heinle

Robert als Professor Fantastico

Robert Heinle, geb. 1976 in München, ist diplomierter Schauspieler. Er war zunächst als Schauspieler und Synchronsprecher im Süden Deutschlands (München, Kammerspiele Landshut, Stadttheater Waldkraiburg u.a.) unterwegs. 

Ab 2010 zog es ihn weg aus Bayern. Zuerst nach Berlin, später dann nach Nordrhein-Westfalen, wo er für das Wittener Kinder- und Jugendtheater spielte und bis heute regelmäßig besetzt wird. 

Am Theater am Schlachthof in Neuss war er von 2010 bis 2012 in Musical- und Theaterproduktionen engagiert. Seit 2010 spielt er regelmäßig bei Theater Concept auf der Naturbühne Blauer See. 

Robert: „Ich will das Publikum ehrlich berühren, dass die Menschen nicht lächeln, sondern lachen und sich nicht räuspern, sondern weinen. Dadurch wird meine Kreativität beseelt.“

Ausbildung und Tätigkeiten:

– seit 2018 Ensemble-Mitglied des Achja!-Theaters

– seit 2010 Ensemble-Mitglied beiTheater Concept

– 2010-2012 Ensemble-Mitglied im TaS in Neuss

– seit 2009 Ensemble-Mitglied des Wittener Kinder- und Jugendtheaters

– 2001-2005 Ausbildung zum Diplomschauspieler (Athanor Akademie Burghausen)

Maico Claßen

Maico Claßen ist ein Musicaldarsteller und Schauspieler aus Oberhausen. Nach seiner Ausbildung zum KFZ-Mechaniker zog es den jungen Maico immer wieder auf die Bühne. Deshalb nahm er dann auch Privatunterricht in den Bereichen Schauspiel und Gesang. Dies führte Maico dann irgendwann, erst auf kleine und später auch große Theaterbühnen, wie zum Beispiel der „Barclay-Card Arena“, wo er in verschiedenen Musicalproduktionen zu sehen war. Maico Claßen blickt nunmehr schon auf über 30 Jahre Bühnenerfahrung zurück. Seit dem Jahr 2017 ist er als freiberuflicher Künstler hauptberuflich tätig.

Schauspiel- und Musicalengagements:

2018 – 2019    Ensemblemitglied bei Theater an der Volme

seit 2018         Ensemblemitglied bei Karma Limited Theater

seit 2018         Ensemblemitglied bei ShowBizz Entertainment

2017 – 2018    Ensemblemitglied bei Cocomico Theater

seit 2016         Ensemblemitglied bei „Servus Peter – Eine Hommage an Peter Alexander“

Maico: „Als ich die Ausschreibung zu dem Theaterstück „Motte will Meer“ las war ich sofort begeistert. Die Idee, dieses topaktuelle und wichtige Thema so aufzugreifen und den Kindern nahezubringen, fand ich einfach klasse. Ich freue mich nun auch beim „Achja!-Theater“ tätig zu sein und etwas zum Umdenken in unserer Gesellschaft beitragen zu können. Besonders, wo ich schon seit langem selber privat immer wieder versuche, diesem ökologischen Wahnsinn ein Ende zu bereiten.“

Carolin Pommert

Foto: Peter Harbauer

Carolin ist 1986 in Halle/Saale geboren, lebt in Bochum und arbeitet seit 2008 im Bereich Tanz, Gesang und Schauspiel. Ihre Ausbildung erhielt sie an der German Musical Academy (mittlerweile Hochschule Osnabrück). Besonders im Jugend- und Kindertheaterbereich fühlt sich Carolin zu Hause und ist seit vielen Jahren auf Tournee unterwegs, in die abgelegensten Orte, um Theater zu spielen und auch wirklich jedem und jeder die Möglichkeit zu geben, Bühne zu erleben. Seit 2014 ist Carolin auch als Regisseurin und Choreografin für verschiedene Familienmusicals tätig.

Ausbildung und Tätigkeiten:
• seit 2020 Ensemble-Mitglied des Achja!-Theaters
• 2019 Regie für Schneewittchen das Musical
• seit 2017 Mitglied in der Band Gugelhupf Kinderlieder (2018 Premiere Mit Carlo dem Kaninchen auf Safari bei den Ruhrfestspielen)
• 2015-2017 Ensemblemitglied bei Theaterspiel Witten
• 2014 Ruhrtriennale, „I AM“ von Lemi Ponifasio, Ensemble
• seit 2011 Theater an der Niebuhrg
• 2009-2011 Stadttheater Bielefeld
• seit 2009 Theater Liberi
• 2008 Freilichtspiele Tecklenburg
• 2005-2008 Ausbildung zur staatlich geprüften Musicaldarstellerin und Schauspielerin an der German Musical Academy, Osnabrück 

Caro: „Ich möchte Kindern Selbstwertgefühl vermitteln und ihnen zeigen, dass sie eine mutige und laute Stimme haben. Im Theater können sie Dinge verändern, mitentscheiden und sogar Heldentaten vollbringen.“

Alissa Schwichtenberg

Alissa Portrait

Alissa Schwichtenberg, geb. 1994 in Hagen, steht seit mehr als zehn Jahren auf der Bühne. Sie spielt in diversen Theatern u.a. im Theater an der Volme in Hagen oder im Theater Nero in Düsseldorf Erkrath. Seit einem Jahr hat sie ein eigenes Tournee-Theater. Aber auch hinter der Bühne ist sie aktiv. Wenn nicht gerade als Technikerin, dann als Regieassistentin, Theaterpädagogin oder Dozentin für Kinder-Ensemble.

Seit 2020 arbeitet Alissa beim Achja!-Theater als Teil des Technik-Teams.

Alissa: „Schauspielerei ist meine absolute Leidenschaft. Immer schön, wenn man diese zum Beruf machen kann. Aber auch die Arbeit mit Kindern war immer ein Traum. Wieso also das Ganze nicht kombinieren und dann auch noch zu so wichtigen Themen. Auch wenn ich ausnahmsweise nicht selbst auf der Bühne stehe, helfe ich, wo ich kann.

Ausbildung und Tätigkeiten:

Seit 2020: Technische Betreuung der Auftritte des Achja!-Theaters

Seit 2020: Dozentin, Theaterpädagogin, Theater Nero (Düsseldorf, Erkrath)

Seit 2019: Schauspielerin bei Theaterpädagogische Werkstatt

Seit 2018: Schauspielunterricht bei Lars Lienen

Seit 2018: Gesangsunterricht bei Ursula Schwingel

Seit 2017: Partum (Freies Tourneetheater, selbst gegründet) 

Seit 2017: Ensemble-Mitglied bei Theater Nero

Seit 2016: Ensemble-Mitglied bei Theater an der Volme (Hagen) 

Seit 2016: Studium der Theaterwissenschaft und Philosophie an der Ruhr-Universität Bochum 

Stefanie Linnenberg

Stefanie Linnenberg ist freiberufliche Schauspielerin, Sprecherin und Sängerin. Außerdem Schauspieldozentin für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Seit 2018 unterstützt sie das Achja!-Theater im Verkauf.

Steffi: „Als ich mir „Motte will MEER!“ angesehen habe, hat mich das Stück und die Spielfreude sehr begeistert. Die Energie zwischen dem jungen Publikum und den Darstellern war ein Erlebnis. 60 Minuten, die einem ein Lächeln ins Gesicht zaubern und nochmal bewusst machen, was, wo und wie wir, Phänomen Mensch, mit unserer Umwelt umgehen und was man besser machen kann, damit es nicht nur uns, sondern auch der Natur gut geht. Hier stimmt alles.“